Engelskirchen (D) > 03.04.2016-30.10.2016

Die Uniformen der Hitlerjugend oder die fließenden Roben einer Zarah Leander – sie gelten als typisch für die Nazi-Zeit. Dieses Klischee hinterfragt die Ausstellung “Glanz und Grauen – Mode im Dritten Reich“ im LVR-Industriemuseum Euskirchen. Gezeigt werden nicht nur elegante Abendkleider, Dirndl und Uniformen. Im Mittelpunkt stehen Alltagskleidung und Notgarderobe im Nationalsozialismus – und die politische Bedeutung vermeintlich banaler Hosen oder Jacken.

Textquelle: Museumswebsite
Bildquelle: Museumswebsite