Stockholm (SE) > 16.09.2016 – 19.02.2017

„Renaissance Fashion Paper“ zeigt eine Sammlung von handbemalten Kostümen der mächtigsten Familie der Renaissanc: den Medici aus Florenz. Die Papierkostüme stammen von der belgischen Künstlerin Isabelle de Borchgrave (geboren 1946 in Brüssel) und werden erstmals in Schweden präsentiert. Die Papierkostüme geben Hinweise auf die Pracht am florentinischen Renaissance-Hof: opulente Formen, kräftige Farben, Spitze, Wellen, Anhänger, Schleifen und Rüschen. Isabelle de Borchgrave verwendete historische Kunstwerke und Porträts als Grundlage ihrer Arbeit. Auch was im Bild ungesehen bleibt stellt sie nach: das Innenfutter der Anzüge und Schuhe, die Rücken der Kleider sowie atemberaubende Frisuren. Die Kollektion besteht aus 28 handbemalten Papierkostümen, getragen von Frauen, Männern und Kindern. Auch ein Pferd steht in der Ausstellung – alle in Lebensgröße. Sie vermitteln gemeinsam nicht nur die Pracht am Hofe von Florenz, sondern geben auch einen Einblick, wie es zur Zeit der Renaissance am schwedischen Hof ausgesehen haben könnte. Denn es gibt keine erhaltenen Kostüme aus jener Zeit. Die Ausstellung umfasst historische Gegenstände aus der eigenen Sammlung der Rüstkammer wie Kragen, Handschuhe und Fächer und stellt sie neben Zubehör aus Papier. Diese Papierarbeiten wurden von Isabelle de Borchgrave exklusiv für diese Ausstellung hergestellt. In der gemeinsamen Exposition von Papierobjekten und historischen Objekten treffen Vergangenheit und Gegenwart zusammen und ein neues Bild einer königlichen Welt erwacht zum Leben.

Textquelle: übersetzte und gekürzte Pressemitteilung