Über das Leinen gab es wohl noch kaum je ein schöneres Buch. In diesem Prachtband stellt der Südtiroler Modeschöpfer Richard Vill sein immenses Wissen neben wunderschöne sinnliche Fotos. Vill arbeitet nicht nur als Designer vorwiegend mit Leinen, er lernte auch persönlich, wie man es gewinnt. In seinem Buch beschreibt er die Beschaffenheit der Pflanze und die Fasergewinnung vom Riffeln bis zum Spinnen und Weben. Ein ausführliches Kapitel führt durch die Geschichte von der Antike bis in die Gegenwart. Um das Leinen, das früher in jedem Dorf eine bedeutende Rolle spielte, rankt sich auch im Südtirol ein mannigfaltiges Brauchtum, von dem Vill so manche Geschichte zu erzählen weiß. Entwürfe des Designers und seine Gedanken zum heutigen Einsatz der Faser führen die historischen Aspekte in die Gegenwart. In unserer Zeit der rücksichtslosen Wirtschaft erscheint Vills Bekenntnis zur Natur und zu regionalen Kreisläufen als unausweichliche Alternative.

Christine Läubli, Textil Forum Textile 1/2016

Verlag Tauriska 2012, 216 Seiten, 163 Farbfotos und 51 in s/w, Hardcover mit Schutzumschlag,
Euro 87,60, CHF 108,90
ISBN 978-3-901257-40-7
www.tauriska.at
Europäische Textilakademie