Der Auftrag

Die Akademie ist der Zusammenschluss von Mitgliedern, interessierten Personen, Vereinigungen, Körperschaften, Unternehmen und Institutionen, Museen und Universitäten zur Förderung des Mode- und Textilhandwerks, des produzierenden Gewerbes, sowie der kulturhistorisch und wissenschaftlich Schaffenden.

Die Ziele und Werte

Die Zielsetzung ist die lange Tradition des europäischen Textilgewerbes als Kulturgut zu schützen, zu erforschen, eine praxisbezogene Aus – und Weiterbildung anzubieten, auch im Sinne einer nachhaltigen, wirtschaftlichen Entwicklung. Die Akademie setzt sich für das kreative und innovative Potential, sowie für die Wiederaufwertung der Qualität und den Sinn für Ästhetik ein. Dabei erbringt sie wissenschaftliche Beiträge und Publikationen zur Textilgeschichte und Textilhandwerk auf der Grundlage fundierter historischer, volkskundlicher und archäologischer Forschungen. Sie ist bemüht bekannte Quellen auszuwerten und neue zu erschließen, sowie Maßnahmen zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut zu setzen.

In diesem Zusammenhang werden Veranstaltungen, Kongresse, Modeschauen und Präsentationen, Wettbewerbe und Ausstellungen organisiert.

Die Akademie bietet Beratungen und erstellt Qualitäts- und Nachweisgutachten für Einzelpersonen, Vereinigungen, Museen sowie für Institutionen und Behörden im textilen Bereich, bei Restaurierungen von historischen Textilien und musealen Beständen und deren fachlichen Konservierung und Ausstellungsart. Sachwerte, Objekte und historische Quellen aus Spenden, Schenkungen usw. von privater oder öffentlicher Seite werden verwahrt und verwaltet.